MUSIKVEREIN
Ober-Grafendorf / St.Margarethen
HomeAktuellesVorschauTerminkalenderunsere aktiven MUSIKERMusiker Funktionäre EhrenmitgliederChronikFOTOSGästebuchZur Faceboock FanseiteUNSERE SPONSORENBevorzugte LinksDiverse Links & WetterKontakt VorstandAdmin Login Webmail
Chronik

 

C H R O N I K

 


Musikverein  Ober-Grafendorf/St.Margarethen
 
 

Die Pflege der Blasmusik hat in Ober-Grafendorf eine über 150-jährige Tradition. Bereits im Jahr 1856 gründet nämlich Karl Trischler eine Blasmusikkapelle, von deren reger und erfolgreicher Tätigkeit zahlreiche frühe Quellen zeugen.
 
So berichtet etwa das St. Pöltner Wochenblatt am 16.7.1885 wie folgt von der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl in Ober-Grafendorf: „Nach Schluss der Wahl wurde die Gemeindevorstehung von der unter der umsichtigen und bewährten Leitung des Oberlehrers Josef Kollarz stehenden, circa 30 Mann starken Musik- und Gesangsgesellschaft begrüßt und abwechselnd durch Musik und Gesangsvorträge derselben eine Ovation dargebracht.“ 1897 titelt die St. Pöltner Zeitung anlässlich eines Maiausflugs des christlichen Arbeiter-Bildungsvereins Ober-Grafendorf: Vor allem hat die rühmlichst bekannte Musikkapelle von Obergrafendorf durch ihre sehr zahlreichen und ausgewählten Musikstücke die Fahrt zu einem wahren Triumphzuge gemacht.“ Auf der Einladung zu einem Völlerndorfer Kirchtag im Jahr 1900 ist zu lesen: „Sonntag, den 27. Mai findet im Gasthause des Herrn Franz Getzinger eine Kirchtag-Unterhaltung statt. Die Musik wird die Kapelle von Obergrafendorf besorgen.“ Und 1935 hält die St. Pöltner Zeitung anlässlich der Erstkommunion in Ober-Grafendorf fest: „Die Musikkapelle Ober-Grafendorf ließ muntere Weisen ertönen.“
 
Im Jahr 1934 wird die Musikkapelle von Kapellmeister Johann Schubert übernommen, der Langzeitkapellmeister Michael Zehetner ablöst. Im selben Jahr gründet Michael Iribauer die „Arbeiterkapelle Ober-Grafendorf“, deren Musiker nach der Auflösung der Arbeiterkapelle 1937 die Musikkapelle Ober-Grafendorf verstärken. Die Proben der Musikkapelle Ober-Grafendorf werden zunächst noch jede Woche bei einem ihrer Musiker abgehalten – ehe Kapellmeister Schubert und seine Musiker im Gasthof Strauß in Ober-Grafendorf das erste Probenlokal vorfinden. Im Juni 1956 feiert die Musikkapelle Ober-Grafendorf ihr 100-jähriges Bestandsjubiläum mit einem großen Blasmusikfest.
 
Als Kapellmeister Schubert zwölf Jahre später, am 10.5.1969, verstirbt, wird der erste Flügelhornist Leopold Holzgruber zu seinem Nachfolger gewählt. Unter seiner Ägide tritt die Musikkapelle 1972 als „Musikverein Ober-Grafendorf“ dem Niederösterreichischen Blasmusikverband bei – und ist seither durchgehend als Mitglied gemeldet. Da der Musikverein Ober-Grafendorf schon jahrzehntelang auch den Nachbarort St. Margarethen – dessen Blasmusikkapelle nach Ende des 2. Weltkriegs aufgelöst worden ist – mitbetreut und Veranstaltungen der Gemeinde und der Pfarre St. Margarethen musikalisch umrahmt, erfolgt 1992 die Umbenennung in „Musikverein Ober-Grafendorf / St. Margarethen“. Im selben Jahr übersiedelt schließlich der Musikverein in das neu eingerichtete Probenlokal im Amtshaus St. Margarethen, das er noch heute nutzt.
 
Nach dem Tod von Kapellmeister Holzgruber am 27.3.2004 übernimmt Friedrich Briesch die musikalische Leitung. Am 04.6.2007 löst schließlich der aktuelle Obmann Leopold Lugbauer den Langzeitobmann Johann Hölzl ab, der zum Ehrenobmann ernannt wird.

Am 01.9.2011 übergibt Friedrich Briesch die musikalische Leitung an Jungkapellmeister Klemens Stiefsohn.
 

2016 feierte der Musikverein sein 160jähriges Bestandsjbiläum mit folgenden Veranstaltungen:

Open Air Jubiläums-Konzert 29. April 2016

Zum 160-jährigen Bestandsjubiläum veranstaltete der Musikverein Ober-Grafendorf / St. Margarethen am 29.April ein Open Air Jubiläums-Konzert vorm Schloß Fridau in Ober-Grafendorf. Ein Jubiläums-Konzert vor einer besonderen Kulisse gemeinsam mit dem Musikverein Bischofstetten und dem Musikverein Prinzersdorf-Markersdorf/Haindorf  “die Pielachtaler“. In der ersten Hälfte spielte jede Kapelle zwei Musikstücke und in der zweiten Hälfte wurde gemeinsam unter Kapellmeister Klemens Stiefsohn “Der Traum eines österreichischen Reservisten“ musiziert. Obmann Leopold Lugbauer konnte unter den vielen Ehrengästen die Bezirksobfrau der BAG-St. Pölten Ingeborg Dockner ihren Stellvertreter Klaus König und Bezirksstabführer Anton Artner begrüßen. Es war ein erfolgreiches würdiges Jubiläumskonzert.

Bezirksmusikfest 18. und 19. Juni 2016

Der Musikverein Ober-Grafendorf/St. Margarethen feierte am 18. und 19. Juni 2016 sein 160-jähriges Bestandsjubiläum mit einem zwei Tagesfest. 14 Blasmusikkapellen sind am Samstagnachmittag nach Ober-Grafendorf gekommen um bei der Marschmusikbewertung ihr Bestes zu geben. Auch viele Ehrengäste, wie LR Stefan Pernkopf und Landesobmann des NÖ Blasmusikverbandes Dir. Peter Höckner haben auf der Ehrentribüne Platz genommen. Der Musikverein Ober-Grafendorf/St. Margarethen war mit 49 Musikerinnen und Musikern angetreten und durfte sich über einen ausgezeichneten Erfolg in der Höchststufe E freuen. Besonders mit Applaus honoriert wurde die zum Jubiläum abgestimmte Kürfigur „Kein Kindergeburtstag!?“ bei der bekannte Geburtstagslieder wie u.a. der „Vogerltanz“ nicht nur musikalisch, sondern auch tänzerisch dargebracht wurden.
In der Pielachtalhalle gab es im Anschluss einen Dämmershoppen, der von den Musikkapellen Gerersdorf, Paudorf und Ötscherland Frankenfels gestaltet wurde. Die Musikerinnen und Musiker zeigten bis in die frühen Morgenstunden, dass sie es verstehen gebührend zu feiern. Am Sonntag fand eine Feldmesse mit Pfarrer Mag. Dr. Emeka Emeakaroha in der Pielachtalhalle statt, welche von unserem Klarinettenensemble den “Klar4netten“ musikalisch gestaltet wurde. Im Anschluss spielte die Stadtkapelle Wilhelmsburg den Frühshoppen und machte noch einmal ordentlich Stimmung. Für dieses großartige Fest waren viele helfende Hände notwendig. Der Musikverein Ober-Grafendorf/St. Margarethen möchte sich bei jedem einzelnen recht herzlich für die Mühe, das Engagement und die Unterstützung bedanken.

Mondscheinweisenblasen mit Tag der offenen Tür im Musikheim 26. Aug. 2016

Der Musikverein Ober-Grafendorf/St. Margarethen veranstaltete am 26.08.2016, anlässlich seines 160-jährigen Bestehens ein abendliches Weisenblasen im Musikheim St. Margarethen. Das schöne Wetter, die gemütliche Atmosphäre im Vorgarten, der leckere Duft von Gegrilltem und das Getränkeangebot führten zu einer sehr positiven und geselligen Stimmung. Kleine Gruppierungen des eigenen Musikvereins, sowie des Musikvereins Hofstetten/Grünau und Bischofstetten führten die Gäste in die Tradition des Weisenblasens ein. Nach dem offiziellen Teil wurde ganz spontan drauf los“ musiziert. Die Gäste hatten auch die Möglichkeit die renovierten Räumlichkeiten des Musikvereins zu bestaunen und in der Chronik des Musikvereins zu blättern. Vor allem der neue Probenraum glänzt mit dem Logo des Musikvereins und den frechen Kalenderfotos an der Wand. Für die Mithilfe beim Ausmalen, Ausräumen und Umgestalten sagen wir allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Danke. Das erste Mondscheinweisenblasen war ein voller Erfolg und wir haben uns über jeden einzelnen Gast sehr gefreut. 

 
Der Musikverein Ober-Grafendorf / St. Margarethen hat derzeit 66 Mitglieder davon sind 58 aktive Musiker. Dank einer engen Zusammenarbeit mit dem Musikschulverband Ober-Grafendorf treten dem Musikverein laufend junge Musiker bei.


 
Kapellmeister seit 1920

  • Michael Zehetner von 1920 bis 1934
  • Johann Schubert von 1934 bis 1969
  • Leopold Holzgruber von 1969 bis 2004
  • Friedrich Briesch von 2004 bis 2011
  • Seit 01.September 2011 Klemens Stiefsohn
 
Obmänner seit 1974

  • Friedrich Strauß von 03. Jänner 1974 bis 28. Mai 1994
  • Johann Hölzl von 28. Mai 1994 bis 03. Juni 2007
  • Seit 03.Juni 2007 Leopold Lugbauer
 
 CHRONIK aktualisiert am 11. Dezember 2016                             

 


HomeAktuellesVorschauTerminkalenderunsere aktiven MUSIKERMusiker Funktionäre EhrenmitgliederChronikFOTOSGästebuchZur Faceboock FanseiteUNSERE SPONSORENBevorzugte LinksDiverse Links & WetterKontakt VorstandAdmin Login Webmail